info@spanieninfo.biz | 00 34 634 443 200

Muss der  deutschen Führerschein in Spanien umgeschreiben werden?

Vorab das gilt nicht für den vorübergehenden Aufenthalt in Spanien, z.B. Urlaub.

Aber für Personen mit Schweizer Nationalität!

Leider gelten zur Zeit die weiter unten aufgeführten möglichkeiten für Schweizer Bürger nicht. Genauer, Schweizer, die länger als 6 Monate in Spanien wohnen (über 183 Tage pro Jahr), müssen ihren Führerschein in einen spanischen permiso de conducir umschreiben lassen.

Ansonsten, beziehen wir uns hier auf  alle anderen EU-Führerscheine, die in der EU oder in anderen EWR-Staaten ausgestellt wurden.

Wohnen Sie oder Leben Sie über 183 Tage in Spanien, es ist sozusagen Ihr Hauptwohnsitz dann……

Ist also Ihr Wohnsitz offiziell in Spanien, sollte der deutsche Führerschein in Spanien zummindest registriert* sein.

Gültigkeit

Bis zum 65. Lebensjahr muss der spanische Führerschein alle10 Jahre erneuert werden, durch einen Tauglichkeitstest und Sehtest. Ab dem 65. Lebensjahr verkürzt sich dies Zeit, dann ist es alle 5 Jahre notwendig. Das gilt für LKW, KFZ, Motorrad und so weiter. Für LKW-Führerscheine gilt eine besondere Regelung.

*Es bestehen zwei Möglichkeiten: Denn deutschen Führerschein in Spanien umschreiben zu lassen:

A.

Sie lassen sich einen spanischen Führerschein ausstellen, also Ihren deutschen  gegen den spanischen eintauschen. Vorab brauchen Sie wie bereits weiter oben erwähnt, von einer örtlichen medizinische Einrichtung ein informe de aptitud psicofísico (kurz: psicotécnico). Dort wird die Fahrtauglichkeit und Sehkraft geprüft. Wer Sie den Test bestehen, erhalten Sie ein Dokument ausgestellt für das Strassenvekehrsamt  Direción General de Tráfico (DGT). Dort erhalten Sie im Austausch den spanischen Führerschein, auf dem der deutsche und spanische Ablaufdatum vermerkt ist. Jede Person kann nur Inhaber eines einzigen Führerscheins sein.

B.

Die zweite Möglichkeit, ohne das Sie Ihren Deutschen Führerschein abgeben müssen ist wie folgt:

Sie lassen sich eine spanische Fahrerlaubnis ausstellen. Dadurch entfällt zwar nicht der Gesundheitscheck, der 10 Jahre nach der Erstausstellung durchgeführt werden muss.

Dafür muss man ebenfalls vorab von einer anerkannten  örtlichen spanischen Führerscheinstelle- medizinische Einrichtung dort ein informe de aptitud ausstellen. Hier wird wieder die Fahrtauglichkeit geprüft. Nach postiven Test Ergebnis, bekommen Sie ein Dokument ausgestellt, das im spanischen Verkehrszentralregister regiestriert wird. Führt man dieses Dokument jederzeit mit sich, ist es nicht notwendig den deutschen Führerschein umzuschreiben, Sie können Ihren deutschen Führerschein behalten. Die Tauglichkeitsprüfungen und Fristen gelten trozdem, d.h. das  Sie nach Fristablauf (10 Jahre) erneut eine neue Fahrtauglichkeits Bescheinigung brauchen, und diese wieder erneuern müssen.

Um den deutschen Führerschein in Spanien umschreiben zu lassen, benötigt man

Einen gültigen Ausweis oder Pass, den Wohnsitznachweis anhand des Mietvertrages, Residencia und bestätigung vom Empadronamiento Einwohner Meldeamt.

Führerschein in Original und Kopie und  Passfotos.

Antrag der Jefatura de Tráfico. Dieser muss ausgefüllt beim zuständigen Straßenverkehrsamt eingerreicht werden.

Es muss vom Antragssteller im Straßenverkehrsamt eine Erklärungen unterzeichnen werden, wonach:

a.) im Herkunftsland keine Verfahren gegen Verkehrsverstöße anhängig sind

b.) Sie nicht im Besitz eines zweiten Führerscheins sind, der in einem anderen Land ausgestellt wurde.

Die Dokumente werden von dem Zuständigem  Verkehrsregister des Herkunftlandes  (z. B.: Deutschland, Österreich, Schweiz etc.) angefordert un abgeglichen, kurz überpruft.

Wer dauerhaft in Spanien Leben will muss seinen Führerschein umtauschen gegen einen spanischen Führerschein („permiso de conducción“).

Offizielles Antragsformular

Personalausweis oder Tarjeta de Residencia mit zwei Fotokopien

Steuernummer N.I.E. mit zwei Fotokopien

Erklärung, keinem Entzug der Fahrerlaubnis zu unterliegen

Erklärung, keinen weitern Führerschein zu besitzen

Führerschein mit zwei Kopien

Zwei Passbilder (32 x 25 mm)

Medizinisches Gutachten

Erklärung über Echtheit des Führerscheins

Übersetzung des Führerscheins durch vereidigten Übersetzer, Konsulat oder dem Automobilclub RACE

Übrigens: Auch in Spanien gibt’s ein „Flensburg“

Sobald entweder per medizinischem Nachweis für den deutschen oder per Ersatz durch einen spanischen Führerschein die Registrierung in Spanien erfolgt ist, verfügt man dort über ein Punktekonto ähnlich dem deutschen Pendant in Flensburg. Als Fahranfänger mit einer Fahrpraxis von bis zu 3 Jahren, erhält man 8 Pluspunkte. Als erfahrener Fahrer 12 bis 15 Pluspunkte. Bei jedem Verstoß gegen die Verkehrsordnung werden Punkte abgezogen. Sind alle Punkte aufgebraucht, ziehen die spanischen Behörden den Führerschein ein. Ob deutschen oder spanischen ist dabei dann tatsächlich irrelevant.

Fahrzeugummeldung

Sie sollten Ihr Fahrzeug ummelden, wenn Sie mit diesem länger als 180 Tage bleiben:

Bei normalen Kennzeichen: 

1. a)     Übersetzung und Umschreibung (homologacion)

            des Fahrzeugbriefes/Zulassungsteil I (ficha tecnica)

            z.B.: TÜV Rheinland, Hr. Moreno, C/ Fontanares, 51-6-E Valencia;

            Tel. 96 378 77 02; Gebühren ca. 100€

            oder Jose Maria Esteban Martinez-Ingeniero Tecnico Industrial,

            Avenida Argon, 16-2a, Valencia, Tel: 96 360 06 59

            Gebühren: ca. 80€ 

b)         oder Vorlage der COC-Bescheinigung des Fahrzeug Herstellers

2. ITV – spanischer TÜV – Gebühren ca. 100€

            z.B. Massalfasser: Azagador de Liria s/n, Massalfassar, Tel: 96 140 06 61

            Campanar: Avda. Manuel de Falla no. 10, Valencia, Tel: 96 340 71 14 

3. Finanzamt – Befreiung (extento) der “Einfuhrsteuer” (Impuesto especial sobre vehiculos a

    motor) = Modelo 06 (innerhalb von 30 Tagen nach Abmeldung in D *)

    Bei dem für Sie zuständigen spanischen Finanzamt zu beantragen.

    Dafür muss der Eigentümer mindestens 12 Monate vor Verzug nach Spanien in

    Deutschland gelebt haben, mindestens seit 6 Monaten Eigentümer des Fahrzeuges  sein

    Sowie die Originalrechnung bzw. Kaufvertrag vorlegen. (Ausnahmeregeln bitte beim

    Finanzamt erfragen). 

   Wenn o.g. Bedingungen nicht erfüllt werden, muss man über das Internet

   www.agenciatributaria.es Modelo 576 die Einfuhrsteuer bezahlen.

   (Impuestos especial sobre vehiculos a motor) 

4. Rathaus des Wohnsitzes – Bezahlung der Kfz-Steuer 

5. Jefatura Provincial de Trafico, C/Mora de Rubielos, 2, 46071 Valencia, mit all diesen

    Unterlagen + gültigem Reisepass oder Personalausweis, NIE das Fahrzeug zulassen.

    Gebühren ca. 70€

    (Die Beantragung von grünen provisorischen Kennzeichen ist möglich)

 6. Honorarkonsul der BRD in Valencia – Stillegung des Fahrzeuges mit beiden   

Kennzeichen, Original-Fahrzeugbrief oder Zulassungsbescheinigung Teil II, Original- Fahrzeugbrief oder Zulassungsbescheinigung Teil I oder spanische Zulassungsdokumente sowie Kopie des Fahrzeugbriefes.

    Gebühren: ca. 50€ 

*) Wenn die Abmeldung in Deutschland bisher nicht erfolgt ist, bitte bei der zuständigen

    Stadtverwaltung in Deutschland eine komplette Meldebescheinigung ausstellen lassen

    (angemeldet seit dem ….. bis zum heutigen Tage) und diese beim Finanzamt vorlegen.

Fahrzeugummeldung. Nachzulesen im Informationsblatt der deutschen Botschaft